Freitag, 1. August 2014

Heute ist definitiv ein Freutag denn nur noch 4 Stunden arbeiten und dann geht´s in den 2 wöchigen Urlaub.
Vorgesorgt habe ich dafür auch, den Sonne ist ja hoffentlich viel da und um mein Kopf zu schonen habe ich mir Haarbänder genäht.
Die Anleitung für das Haarband habe ich bei Bananenmarmelade gefunden. Der Clou an dem Haarband, man kann den oberen Teil verbreitern. Nun kann die Terrasse kommen.


 Und ab geht´s zum Freutag.

Kommentare:

  1. Sehen toll aus die Bänder. Habe so ein teil mal fertig gekauft. Ist wirklich praktisch. Danke für den Link zur Anleitung. Vielleicht mache ich mir auch noch welche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum Kaufen, wenn man es nähen kann^^ Haare und Haarfarbe haben so 2 wöchigen Nordseeurlaub überstanden.

      Löschen
  2. Sieht super aus!
    Warum du soviele Nadeln opfern musstest, kann ich mir leider nicht erklären, tut mir leid :( Eigentlich ist das doch gar nicht so dick, wenn man normale Baumwolle nimmt?!

    Freue mich trotzdem, dass du nicht aufgegeben hast und dass du mich verlinkt hast :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider mussten einige Nadeln dran glauben, egal welcher stärke habe alle ausprobiert. Am Ende ging es dann ganz langsam und vorsichtig. Durch das gefaltete war es trotz dünner Baumwolle ziemlich dick.

      Löschen