Dienstag, 10. März 2015

Was tut man nicht alles für eine kleine Maus, die weinend zu ihrer Mama gerannt kommt, den neuen Ballerinaschuh aus einer Zeitschrift in der Hand und sagt: "Kann Stephie den wieder nähen".



Doch wie sollte ich das nur schaffen. Es war von vorherein zum scheitern verurteilt. Der Stoff wäre doch gleich wieder eingerissen. Also mussten neue stabilere her.
Nur gut, das ich am nächsten Tag aufm Stoffmarkt war also wurde rosa Jersey gekauft. Schnell gewaschen und am Abend wurde erst ein Schnittmuster gebastelt dann zugeschnitten und genäht. Schon am nächsten Tag gab es dann für die 2 Mäuse die Ballerinas. Auch für die Schwester habe ich nämlich welche genäht. Sie sind bei weitem nicht perfekt, aber die beiden haben sie gleich angezogen und Prima Ballerina gespielt. Klar, dass so Fotos machen sehr schwierig war, aber stellt euch einfach vor wie die beiden Pirouetten drehen.






Strahlende Augen habe ich auf jeden Fall hinbekommen und das ist das Wichtigste.

Damit geht´s zum Creadienstag, Kiddikram und Meitlisache
 

Kommentare:

  1. Also ich finde sie perfekt! Meine Tochter hat nämlich die gleichen aus der Zeitung und ich frage mich schon, wie lange die wohl halten!? - Falls du also jemals deinen Schnitt hier mit uns teilens solltest, lass es mich wissen! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnitt ist zusammen gebastelt. eine Filzsohle anhand eines Schnittmusters von Kreativlaborberlin und dann eine Art Hufeisen So ca. Solang wie die Sohle und ca 5 cm beit. Habe es zweilagig gemacht oben bis auf eine Kleine Öffnung geschlossen, dann unten an die Sohle genäht. Den oberen rand mit ca 1 cm abstand abgesteppt, ein Gummiband durchgezogen. Bänder habe ich oben auch noch rangenäht weil die Mädels das so toll fanden. Öffnung und Schleife per Hand genäht. Bei Kreativlaborberlin gibt es auch ein ähnliches Schnittmuster ;)

      Löschen